Freiräume gestalten

Die Kommunen stehen vor der schwierigen Aufgabe, mit knappen finanziellen Mitteln die Zukunft der Städte gestalten zu müssen. Angesichts des demografischen Wandels hat für Städte und Gemeinden mit einer abnehmenden Einwohnerzahl beispielsweise die Gestaltung von Freiräumen für Kinder und Jugendlichen eine hohe Priorität, um für die wichtige Gruppe junger Familien attraktiv zu bleiben. Ehemalige Industriestandorte müssen versuchen, durch Restrukturierung ein neues Gesicht zu bekommen, ohne ihre alte Identität komplett zu verlieren. Die Kommunen sind mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert.

Der BFG möchte mit der Zeitschrift FreeLounge, den Kommunen einen Fundus von interessanten Informationen, Best-Practice-Beispielen und Gestaltungsideen bieten. Gleichzeitig wird eine enge Kooperation mit der Forschung zum Thema Freiraumgestaltung aufgebaut, um aktuelle Entwicklungen durch einen wissenschaftlichen Hintergrund zu beleuchten. Der BFG baut ein Kompetenznetzwerk mit Experten aus den unterschiedlichsten Disziplinen auf.