Miteinander leben

Freiraumgestaltung kann nicht losgelöst von gesellschaftlichen Entwicklungen betrachtet werden. Da viele Menschen mit unterschiedlichen Interessen und Bedürfnissen im öffentlichen Freiraum aufeinander treffen, müssen belastbare Konzepte gefunden werden. Der demografische Wandel, Veränderungen im Familienleben und fehlende Perspektiven für Jugendliche sind Themen, die zum Beispiel die Stadtentwicklung bezogen auf den öffentlichen Freiraum in ganz hohem Maß beeinflussen. Es gibt viele verschiedene Ansätze, aber keine Patentrezepte für Lösungen. Beteiligungsprozesse, originelle Ideen, Kooperationen und die Verteilung von Verantwortung ebnen den Weg für ein stimmiges Miteinander.

Die Bereitstellung von Informationen zu diesen Themen sieht der BFG als zentrale Aufgabe. Um interessante Angebote zu schaffen, baut der Verband ein Kompetenznetz mit Experten auf, die als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Außerdem veranstaltet der Verband Fachseminare zu aktuellen Themen. Die Zeitschrift FreeLounge informiert regelmäßig auch durch die Einladung von Gastautoren über Leuchtturm-Projekte und Erfahrungen in der Praxis.